Handbuch „Psychologie im Umweltschutz“

Handbuch-Psychologie im Umweltschutz

Es ist recht einfach, etwas für die Umwelt zu tun. Andere davon zu überzeugen ebenfalls nachhaltig zu leben ist wesentlich schwieriger. Nun erscheint das erste deutschsprachige Handbuch zur Förderung nachhaltigen Handelns mit dem Titel „Psychologie im Umweltschutz“, das allen Interessierten dabei helfen soll, Umweltschutzprojekte und Umweltkommunikation wirksamer zu gestalten. Das Buch richtet sich dabei nicht nur an Umweltaktivisten, sondern an alle Menschen, denen die Umwelt am Herzen liegt. Von der Hausfrau bis hin zum fachspezifischen Publikum soll das Handbuch ein wissenschaftlich fundierter Leitfaden sein, der Hintergrundinformationen, sowie anwendungsbezogene Beispiele und Ratschläge für den aktiven Umweltschutz im kleinen und großen Rahmen bietet. Neben Kapiteln zu Problembewusstsein, Abwegungsprozessen und Gewohnheiten, beinhaltet das Handbuch auch Bewältigungsstrategien und eine Orientierungstabelle für die Planung von eigenen Projekten. Erst wenn man versteht, warum Mitmenschen auf eine gewisse Art und Weise handeln, ist es möglich dieses Handeln der Umwelt zuliebe zu beeinflussen. Das Ziel dabei ist, ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit zu schaffen und die Handlungsmotivation des Gegenübers zu steigern.

Das Handbuch ist ein Projekt der Initiative Psychologie im Umweltschutz e.V. (www.ipu-ev.de), ein gemeinnütziger Verein mit über 300 Mitgliedern, der in ganz Deutschland tätig ist. Der Verein wird hauptsächlich durch Ehrenamtler getragen und finanziert sich aus Spenden und privater Hand. Der Verein wird zusätzlich von namenhaften Organisationen wie der Stiftung Forum für Verantwortung, der Ernst-Abbe-Stiftung und dem Umweltreferat des StuRa der Friedrich-Schiller-Universität Jena unterstützt. Um das Handbuch „Psychologie im Umweltschutz“ realisieren zu können, wurde ein Crowdfunding-Projekt eingerichtet, über welches Privatpersonen oder auch Firmen finanzielle Unterstützung leisten konnten. Nach kürzester Zeit kam dank vieler Sponsoren wie auch Sensedriven die benötigte Summe zusammen, sodass das 150 Seiten starke Manuskript Anfang Juli 2016 in den Druck gehen kann. Sechs Monate nach dem Erscheinen, wird das Handbuch unter einer Creative Commons Lizenz im Internet zugänglich sein. Bis dahin ist das Buch über den oekom Verlag (www.oekom.de), dem führenden Verlag für Literatur für Nachhaltigkeit und Ökologie, beziehbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.